Addicted to food

Eine kleines bisschen Krabbencocktail

20. August 2017

Heyho liebe Menschen dort draußen,
viele mögen es, viele nicht. Ich ess‘ es mal ganz gerne. Krabbencocktail, heute ohne Krabben, dafür mit Garnelen, weil sie sind einfach größer. Es gibt das bei uns sehr selten, nun ist mal eine besondere Zeit, also kann man das mal machen. Das Rezept ist dabei aus dem alten Back- und Kochbuch von meiner Mutter. Als das Buch geschrieben wurde war der Geschmack noch etwas anders, ich habe das Rezept deswegen hinterher etwas abgewandelt. Es ist ein ganz kleines, einfaches Rezept und Gericht. Es wird deswegen auch nicht wirklich viel Zeit verbrauchen. Fangen wir mal an:

4 Esslöffel Mayonnaise
Mindestens 3 Esslöffel Cognac
2 Esslöffel Zitronensaft
Mindestens 5 Esslöffel Tomatenketchup
1 Prise Salz

Wie man sieht, man kann auch einen Weinbrand nehmen.

Hier ist es ganz einfach. Man nimmt sich alle Zutaten und schüttet sie zusammen und rührt sie hinterher mit einem Löffel unter. Fertig! Na ja, nicht ganz. Man muss schon noch abschmecken. Aber so im Großen und Ganzen ist das alles. Danach kommen natürlich noch die Krabben oder Garnelen in meinem Fall dazu und das war’s dann schon. Danach kann man genießen.

So sieht die Cocktailsoße dann ohne Krabben oder Garnelen aus.

Ich hoffe es ist hilfreich oder sowas und vielleicht machst du dieses einfache Rezept ja mal nach. Das würde mich freuen. Du kannst mir ja in den Kommentaren mitteilen, wie es war. Vielen Dank für alles und immer schon dran denken, Anmelden und Teilen sowie Kommentieren geht immer. Also bis zum nächsten Mal und lass‘ es dir schmecken. See you! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.